Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum.
Akzeptieren
Aktuelles
    Europacup Slalom Damen 12./13.01.2018        Niterace 06.02.2018

 

Login
SC Zell am Seeuntitleduntitleduntitleduntitleduntitleduntitleduntitleduntitled

Der Skiclub Zell am See feiert 2016 sein 110-jähriges Jubiläum und kann bereits auf über ein Jahrhundert Vereinsgeschichte zurückblicken. Gemeinschaft, Geselligkeit, die Freude und der Spaß am Sport und ein gemeinsames Ziel spielten und spielen im Skiclub Zell am See eine wichtige Rolle. Diese Faktoren trugen auch dazu bei, dass sich der Skiclub zu den traditionsreichsten und ältesten Sportvereinen Salzburgs zählen darf und im Skigeschehen einen guten Ruf und einen hohen Bekanntheitsgrad genießt. Vor allem die Jugendförderung liegt dem Verein am Herzen, und so wurden und werden immer wieder Winter- wie Sommersport-Talente hervorgebracht. Einige dieser Talente haben es bis in die Nationalmannschaft des ÖSV gebracht, unter anderem Doris Günther im Snowboard sowie Segel-Olympiasieger Hans-Peter Steinacher sind Aushängeschilder des Skiclubs.

 

Ein Schwerpunkt des Klubs ist die sportliche Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Im Moment trainieren rund 100 Nachwuchsathleten im Alpinbereich. In den Kindercup- und Schülercupgruppen steht der Leistungsgedanke im Vordergrund. Professionelle Trainer bereiten junge SchifahrerInnen auf die Kaderstrukturen des ÖSV vor. Zwei bis drei Mal pro Woche wird trainiert, bevor es am Wochenende zu den Cuprennen geht. Viele Athleten in der Schülergruppe absolvieren pro Saison 18 Rennen.

 

Der Skiclub hat auch ein Angebot für Hobby-Schifahrer. Von Saisonbeginn bis Ende März bietet der Skiclub jeden Samstag ein Training für rund 60 Kinder an, die nicht in den Cup-Gruppen mittrainieren wollen oder noch zu jung sind. Da im Gesamten die Zahlen bei den jungen Skifahrern zurückgehen, ist es dem Skiclub wichtig, dieses Angebot für Hobbyfahrer oder Einsteiger anzubieten.

Zahlreiche  FIS und Europacuprennen der Herren und Damen im internationalen Ski-Alpin-Zirkus sind einige Höhepunkte der Vereinsgeschichte. Die lange Tradition großer Rennen in Zell am See soll langfristig wieder aufgenommen werden, der Skiclub hofft wieder auf eine Veranstaltung im Weltcup. Bisher fanden zwischen 1973 und 1979 sieben Weltcup-Rennen in Zell am See statt, fünf für die Damen (Siegerinnen u.a. Annemarie Moser und Brigitte Totschnig) und zwei für die Herren (Sieger Karl Cordin und Hubert Berchtold). Ein weiterer Meilenstein sollte mit künftigen Weltcuprennen gelegt werden.